Änderung der Haltestelle in Nattenhausen

Derzeit wird in Nattenhausen ein Kreisverkehr gebaut. Deshalb entfällt die Haltestelle an der Hauptstraße. Die Schüler müssen an der Haltestelle Kirche warten und einsteigen.

Schülerbeförderung

Das ortsansässige Busunternehmen bietet ab 14.09.2021 zahlreiche Verbesserungen an. Die Änderungen betreffen neben einigen zeitlichen Verschiebungen im Minutenbereich im Wesentlichen die nachfolgenden Linien:

  • Linie 600 neue Fahrt um 14:30 ab Krumbach-Schulzentrum bis Thannhausen (Montag bis Donnerstag an Schultagen)
  • Linie 810 Fahrt 13:47 wird um 14:40 ab Krumbach nach Babenhausen durchgeführt (Montag bis Freitag)
  • Linie 812 Fahrt um 14:30 ab Krumbach nach Weißenhorn fährt 3 Min. später (Montag bis Freitag)
  • Linie 815 neue Fahrt um 14:45 ab Krumbach Schulzentrum nach Ichenhausen (Montag an Schultagen)
  • Linie 820 neue Fahrt um 14:40 ab Krumbach Omnibusbahnhof nach Waltenhausen (Montag an Schultagen)
  • Linie 830 neue Fahrt um 15:05 ab Thannhausen bis Burtenbach (Montag an Schultagen)
  • Linie 835 neue Fahrt um 15:05 ab Thannhausen bis Fischach (Montag an Schultagen)

Bei Nutzung der Omnibusse besteht ausnahmslos eine Maskenpflicht (OP-Maske oder FFP2-Maske).

Auf der Website des VVM Verkehrsverbund Mittelschwaben wird, neben allen Fahrplan- und Tarifinformationen, auch die Echtzeitinformation zu den Bussen geliefert. Über die elektronische Fahrplanauskunft kann eine Verbindung abgefragt werden; die Zeitlage mit Verspätung wird angezeigt; bei Setzen eines Hakens unter „Fahrzeugpositionen“ sind die Busse als blaue Punkte erkennbar; wenn der blaue Punkt angeklickt wird, sieht man eine evtl. Verspätung.

KRANKHEITSFALL: Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben/Wann darf es zur Schule?

Die aktuelle Übersicht zum Öffnen im Browser (Stand 03.06.2021)

Hier finden Sie aktuelle Übersicht zum Download (Stand 03.06.2021)

Die ministeriellen Vorgaben ab dem Schuljahr 2021/2022 zu Testung, Maskenpflicht, Quarantäne, Impfung und zu weiteren Detailfragen finden Sie über die folgende Seite:

Detaillierte Informationen zum Hygieneplan sind HIER hinterlegt.

Die Schulleitung

 

Die „VVM – Verkehrsverbund Mittelschwaben GmbH“ ist ständig bemüht um Verbesserungen im Angebot des ÖPNV. Ihre Anregungen und Beschwerden augegriffen und an die zuständigen Stellen weitergeleitet. Die „VVM – Verkehrsverbund Mittelschwaben GmbH“ ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um prinzipielle Fragen zum ÖPNV geht.

Das einheitlich für das gesamte Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelschwaben (VVM) eingeführte Beschwerdemanagement ermöglicht es, sowohl Beschwerden als auch Lob oder Anregungen bzgl. der Beförderung einzubringen. Hierfür ist das nachfolgende Formular möglichst detailliert auszufüllen damit anschließend eine gezielte Bearbeitung des Anliegens erfolgen kann. Hier der Link auf das Formular:

https://www.vvm-online.de/ubdquohier-red-iuldquobeschwerden,34.html

vvm

Der Elternbeirat unserer Nachbarschule (Christoph-von-Schmid-Schule Thannhausen) hat einen offenen Brief an Herrn Landrat Reichhart verfasst. Der Elternbeirat unserer Realschule hat sich dem Anliegen angeschlossen. Beide Briefe sind im Downloadbereich (Eltern/Sonstiges) oder einfach HIER hinterlegt.

 

Das Wichtigste zum Unterrichtsbeginn (Quelle: Kultusministerium - Brief des Ministers vom 09.09.2021)

Präsenzunterricht findet künftig unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz statt. Die bisherigen Grenzwerte, ab denen Wechsel- oder Distanzunterricht stattfinden musste, sind aufgehoben. Bei allen Unwägbarkeiten der Pandemie: auch für Sie als Eltern bedeutet das deutlich mehr Planbarkeit.

Die Testungen an unseren Schulen werden ausgeweitet; die Teilnahme am Präsenzunterricht ist weiterhin nur mit einem negativen Testergebnis möglich. An unserer Realschule bleibt es bei den bekannten Selbsttests, die wir für noch mehr Sicherheit nun dreimal pro Woche durchführen (www.km.bayern.de/selbsttests). Wie bisher gilt: Alternativ zur Testung in der Schule können Sie Ihr Kind auch außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal testen lassen (PCR-, POC-Antigen-Test oder weiterer Test nach Amplifikationstechnik). Diese Tests sind für Schülerinnen und Schüler weiterhin kostenlos.

Bitte beachten Sie außerdem: Vollständig geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler müssen keinen Testnachweis vorlegen.

Zunächst bis 1. Oktober gilt im Schulgebäude unabhängig von der Inzidenz Maskenpflicht – auch im Klassenzimmer. Damit senken wir das Risiko von Infektionen durch Reiserückkehrer. Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 müssen dabei eine medizinische Gesichtsmaske („OP-Maske“) tragen.

Ab dem Schuljahr 2021/22 gelten neue Quarantänevorgaben. Gibt es einen positiven Corona-Fall in einer Klasse, gilt die Quarantäne in der Regel nur für die Schülerinnen und Schüler, die unmittelbaren Kontakt zu der erkrankten Person hatten – nicht mehr für die ganze Klasse. Auch das hilft, Präsenzunterricht zu sichern.

Jede Impfung kann helfen, Infektionen zu vermeiden! Die Ständige Impfkommission empfiehlt Corona-Schutzimpfungen nun auch für 12- bis 17-Jährige. Selbstverständlich ist eine Impfung freiwillig und keine Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht!

Antworten auf „Häufig gestellte Fragen“ (FAQ) rund um das Coronavirus finden Sie auf der Übersichtsseite des Ministeriums.