2017

Foto: Frau Weiß. Die Bilder der Fotobox sind nach der Anmeldung im internen Bereich zu sehen.

Herbasch

Wie ging die Bundestagswahl aus?

„Wie sollen wir denn wählen, wenn wir viel zu wenig davon wissen?“ Eine Feststellung, die von Jugendlichen häufig zu hören ist. Wenn es aber darum geht, etwas über den demokratischen Wahlprozess, über Parteien und ihre Programme zu lernen, und sich dann zu allem eine eigene Meinung zu bilden, dann ist es mit dem Wunsch nach Information schnell vorbei.

Doch tun wir mal so, als ob die Schüler tatsächlich wählen dürften. Ist das Interesse dann nicht größer als der Schrecken vor so viel Theorie? Und tun wir mal so, als ob verschiedene Schülergruppen die Parteien sein sollen, die in den Bundestag wollen und ihre Wähler überzeugen müssen. Wenn sie, wie auf einer Bühne, vor ihren Wählern (Mitschülern) stehen und bestehen sollen, greifen sie doch in der Vorbereitung mit Sicherheit jede Information und Hilfestellung auf, damit sie Erfolg haben und sich nicht blamieren. Für diese Aufgaben bekamen die Schüler der 10. Klassen einen Tag Zeit und sie merkten auch sehr bald, mit welcher Spannung auch die Lehrer ihre Wahlergebnisse erwarteten.

Mit den 9. Klassen hat die Realschule Krumbach an der „U18“-Wahl im Jugendzentrum teilgenommen und ihre Schüler im Vorfeld natürlich genau informiert. Den 10. Klassen wurde Lust auf demokratische Mitbestimmung durch das oben genannte Projekt „Juniorwahl“ gemacht. Nach der Ausarbeitung und Vorstellung der Wahlplakate überprüften die Schüler ihre Meinung durch den „Wahlomat“ auf dem Handy und stimmten dann auch über das Handy ab.

Die Ergebnisse der „Juniorwahl“ der 10. Klassen:

Anzahl der Wahlberechtigten         89

Anzahl der abgegebenen Stimmen 89

Wahlbeteiligung 100%

Erstst

2

 

Hochinteressant diese Ergebnisse, und erst recht kurz vor der Bundestagswahl!

Außerdem: Wer schon einmal zum Wählen gegangen ist, geht höchstwahrscheinlich das nächste Mal wieder.

Text: Frau Brigitte Pöschl

"Schätze für unser Leben" war das Thema des diesjährigen Anfangsgottesdienstes. Herr Brunner und Frau Hatami haben mit engagierten Schülern den Gottesdienst vorbereitet. Die Chorklasse mit Frau Gabelsberger, unterstützt von Frau Fuchs, Frau Fraas und Herrn Hierse übernahmen die musikalische Gestaltung. Herr Stadtpfarrer Bauer leitete den Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Michael.

Godie

Was ist für dich im kommenden Schuljahr so lebenswichtig wie Wasser? Schülerantworten dazu:

  • lebensnotwendig wie Wasser ist für mich, dass wir einander akzeptieren und zusammenhalten
  • lebensnotwendig wie Wasser ist für mich, dass ich in der Schule Freunde habe
  • lebensnotwendig wie Wasser ist für mich, dass wir alle gesund bleiben oder werden
  • lebensnotwendig wie Wasser ist für mich, dass auch der Humor einen Platz im Unterricht hat
  • lebensnotwendig wie Wasser ist für mich, dass wir gut zusammenarbeiten

Zur Einstimmung ein Archivbild vom letzten Schuljahr:

2016

In München ist Wiesnzeit und passend zu dem berühmtesten Volksfest der Welt führt die SMV der Realschule Krumbach dieses Jahr wieder einen Dirndl- und Lederhosentag durch. Der Tag zur bayerischen Brauchtumspflege findet am Montag, den 2. Oktober 2017, statt. Dazu sind alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, im Dirndl, in Lederhosen oder Ähnlichem in die Schule zu kommen.

In einer verlängerten Pause werden Weißwürste bzw. Putenwiener mit Brezen (Preis: je 2,00 Euro) verkauft und Wiesenhits gespielt. Am Mittwoch, 27. September, und Donnerstag, 28 September, haben alle Schüler in der Pause die Möglichkeit, Bons für Weißwürste und Putenwiener im Vorverkauf zu erwerben.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme aller Schüler und Schülerinnen sowie aller Lehrkräfte und freuen uns auf eine zünftige Stimmung!

Eure SMV

Seite 1 von 2